Cette page n'est malheureusement pas disponible en français.

Glossaire

Erste Hilfe bei Ihren dringendsten Anliegen

A

Une action est un titre de propriété délivré par une société; il confère à son détenteur la propriété d’une part du capital, avec les droits et les risques qui y sont associés. La valeur des actions peut augmenter ou diminuer.

Par amortissement, on désigne le remboursement total ou partiel d’un crédit. Une hypothèque doit, en règle générale (selon le montant de l’avance), être amortie. L’amortissement direct d’une hypothèque correspond à son remboursement par versement périodique d’acomptes. (Voir également amortissement indirect)

Lors d’un amortissement indirect, le montant de la dette ne diminue pas. Les montants remboursés sont versés périodiquement sur un compte Épargne 3, ce qui donne droit aux avantages fiscaux liés à ce compte. Après un certain temps, vous affectez le capital ainsi constitué au remboursement de tout ou partie de l’hypothèque. Le remboursement d’une hypothèque est en effet l’un des motifs donnant droit au retrait anticipé de l’avoir Épargne 3. (Voir également amortissement direct)

Un audit est un procédé de vérification ou d’examen destiné à évaluer dans quelle mesure un processus est conforme à des exigences ou directives déterminées. En général, les audits sont effectués dans le cadre du management de la qualité.

Wenn Sie bargeldlosen Zahlungsverkehr (in Euro) innerhalb des EU- und EWR-Raumes abwickeln, setzen Sie auf Auslandzahlungen mit SEPA Credit Transfers (Single Euro Payments Area). Das ist effizient, sicher und günstig.

  • Die Vorteile von SEPA auf einen Blick:
  • SEPA-konforme Zahlungen mittels E-Banking sind bei der BEKB spesenfrei.
  • Der Überweisungsbetrag in Euro wird dem Begünstigten innerhalb von maximal einem Bankwerktag und grundsätzlich in voller Höhe gutgeschrieben.

Für Zahlungen werden Sie beim E-Banking der BEKB ganz einfach durch die Eingabefelder geführt. Sie brauchen nur die vollständigen Konto- und Bankinformationen (IBAN und BIC) bereitzuhalten.

Für alle Nicht-SEPA-Zahlungen ins Ausland beachten Sie bitte folgendes:

Es gibt im Auslandzahlungsverkehr keinen einheitlichen Spesentarif. Die Spesen werden dem Auftraggeber belastet und/oder vom zu überweisenden Betrag abgezogen. Die Höhe der Spesen ist abhängig von der Spesenregelung (Spesen zulasten Auftraggeber, zulasten Begünstigten oder Spesenteilung), dem Einlieferkanal, der Währung, dem Betrag, dem Wechselkurs, dem Empfängerland und der Form. Eine Standardzahlung erfolgt in der Regel in der Landeswährung des Begünstigten.

En fait d’e-banking, l’authentification se rapporte à la vérification, par la banque, qu’une transaction est bien opérée par l’utilisateur habilité. Pour cela, la BCBE vous exige la saisie du numéro de contrat, d’un mot de passe ainsi que d’un code complémentaire choisi au hasard.

B

Mit einem Blitz-Zahlungsauftrag können Sie der BEKB alle Zahlungen in Schweizer Franken überlassen, für die Sie entweder

  • einen orangen Einzahlungsschein
  • einen roten Einzahlungsschein oder
  • eine weisse Zahlungsanweisung erhalten haben.

Dank dem detaillierten Monatsauszug haben Sie immer die Übersicht über Ihren Zahlungsverkehr.

C

D

Ihre wiederkehrenden Zahlungen führen wir gerne für Sie aus – so lange, bis Sie den Auftrag widerrufen. Sie können einen Dauerauftrag jederzeit mutieren.

Diese Zahlungsart eignet sich besonders für

  • Mietzins-Rechnungen 
  • Krankenkassen-/Versicherungs-/und Vorsorgeprämien oder 
  • Abonnements-Rechnungen.

E

F

G

H

I

J

K

L

Das Lastschriftverfahren eignet sich für Ihre wiederkehrenden Zahlungen in Schweizer Franken (z.B. Mobiltelefon-, Stromrechnungen, Leasingsraten usw.). 

Als Zahlungspflichtiger unterzeichnen Sie für den Zahlungsempfänger eine LSV-Belastungsermächtigung und profitieren von vielen Vorteilen:

  • Sie reduzieren den administrativen Aufwand. 
  • Der Empfänger löst die Zahlung aus, Sie kann also nicht vergessen werden.  
  • Als Zahlungspflichtiger haben Sie bei jeder Zahlung ein 30-tägiges Widerspruchsrecht. 

Sowohl für den Zahlungspflichtigen als auch den Zahlungsempfänger vereinfacht das Lastschriftverfahren den Zahlungsverkehr.

Das Formular für das Lastschriftverfahren erhalten Sie vom Rechnungssteller oder auf dessen Internetseite.

M

N

O

P

Q

R

S

T

U

V

W

X

Y

Z

0